Schechingen erringt neun Titel


Bei den dieses Jahr in Hüttlingen ausgetragenen Ostalbmeisterschaften am 5. und 6. Januar gelang unserer Abteilung erneut der Gewinn der Jugendwertung. Mit insgesamt 7 Titelgewinnen, vier zweiten und sechs dritten Plätzen erreichten unsere Jugendlichen ein herausragendes Ergebnis und dominierten die Jugendkonkurrenzen in jeder Hinsicht. Zweifache Titelträger waren Manuel Mangold bei den Jungen U14, Patrick Förstner im Einzel der U15 und Doppel der U18 und Denise Ihrig bei den Mädchen U11 und im Doppel U13. Bei den Aktiven waren wir gleich zwei Mal erfolgreich: Patrick Strauch gewann die Einzelkonkurrenz der Herren A, Joachim Feile und Marc Dziwisch holten sich den Titel im Herren-C-Doppel.


Jüngste Schechinger Teilnehmerin war dieses Mal erneut Denise Ihrig, die sich den Einzeltitel bei den Mädchen U11 sichern konnte. Ihre zweite Ostalbmeisterschaft gewann sie an der Seite von Laura Henninger (Untergröningen) im Mädchen-U13-Doppel. Damit nicht genug: auch im Einzel der Mädchen U13 erreichte unsere württembergische Ranglistenteilnehmerin das Treppchen und wurde Dritte.

Geschlossene (Abteilungs)Mannschaftsleistung ;-) Eine starke Vorstellung lieferte Manuel Mangold bei den Jungen U14. Manuel gewann den Einzeltitel in souveräner Manier und blieb dabei ohne Satzverlust. Auch im Doppel war er nicht zu schlagen: gemeinsam mit Einzelendspielgegner Manuel Stegmaier (TSV Hüttlingen) siegte er im Finale und errang den zweiten Ostalbmeistertitel seiner Karriere.
Neben Manuel überzeugte auch Marcel Hirschner, der bei seinen ersten Ostalbmeisterschaften im Doppel (mit Horlacher (Untergröningen)) auf Platz drei kam.

Das U18-Doppel war fest in Schechinger Hand Die Jungen U15 waren ebenfalls fest in Schechinger Hand: die Doppelkonkurrenz gewannen Hannes Eichele und Pascal Herrmann gegen eine Bettringer Formation. Marco Feile und Michael Österreicher wurden Dritte.
Im Einzel führte auch in diesem Jahr kein Weg an Patrick Förstner vorbei. Patrick, der noch vor wenigen Wochen als erster Schechinger der Vereinsgeschichte an den Baden-Württembergischen Meisterschaften teilgenommen hatte, musste lediglich im Viertelfinale gegen Henning Stier (TSB Gmünd) einen Satz abgeben, hielt sich ansonsten aber schadlos und ließ Stefan Fuchs (Bettringen) im Endspiel keine Chance. Dieser hatte in der Vorschlussrunde ein Schechinger Finale verhindert, als er Pascal Herrmann besiegen konnte, der sich damit auf Platz drei platzieren konnte.

Im Wettbewerb der Mädchen U18 waren wir mit zwei Spielerinnen vertreten, die sich im Gelichschritt ins Einzel-Halbfinale spielen konnten. Hier unterlagen Anne Linkner und Marina Feile jeweils einer Spielerin des TSV Dewangen und wurden Dritte. Im Doppel erreichten Anne und Marina das Endspiel, hatten aber auch hier das Nachsehen gegen die beiden Mädchen aus Dewangen und wurden Vizemeisterinnen.

Eine beeindruckende Vorstellung lieferten unsere bei den Jungen-U18 an den Start gegangenen Doppel: trotz starker Konkurrenz (vor allem aus Neresheim) spielten sich Patrick Förstner/Mario Strauch und Patrick Betz/Michael Eichele das Finale und machten den Titel unter sich aus. Patrick Förstner und Mario Strauch hatten nach vier Sätzen die Nase vorn und gewannen nach dem GEK-Cup nun auch die Ostalbmeisterschaften.
Patrick Betz präsentierte sich stark Patrick Betz wäre in seinem letzten Jugendjahr ein Titelgewinn zu gönnen gewesen. Nach dem Erreichen des Doppelfinals spielte er auch im Einzel groß auf und gelangte ins Endspiel (zuvor hatte er im Viertelfinale gegen Mario Strauch gewonnen). Nach starkem Beginnund gewonnenem ersten Satz fand Finalgegner Felix Raab (Neresheim) allerdings immer besser ins Spiel und verwies unseren Hoffnungsträger auf Platz zwei.

Dank der starken Leistungen unserer Nachwuchsspieler gewannen wir mit insgesamt 122 Punkten den Pokal für den besten Nachwuchs inzwischen zum sechsten Mal in Folge (und zum siebten Mal seit Bestehen der Abteilung). Zweiter wurde hier der TSV Untergröningen (66 Punkte), Dritter der TSB Schwäbisch Gmünd (62 Punkte).

Am zweiten Tag der Meisterschaften konnten unsere Aktiven erstmals in der Abteilungsgeschichte zwei Titel nach Schechingen holen.
Im Doppel der Herren C waren Joachim Feile und Marc Dziwisch nicht zu bezwingen und sicherten sich ihren ersten Ostalbmeistertitel. Kurze Zeit später sorgte Patrick Strauch für ein weiteres Highlight: unser Youngster spielte sich bei den Herren A bis ins Finale, wo er auf Weik (Neunstadt) traf, der im Halbfinale den damit drittplatzierten Marco Sobola bezwungen hatte. Patrick hatte in der Gruppenphase des Turniers noch gegen Weik verloren - im Endspiel machte er es besser, gewann in drei Sätzen und errrang den zweiten Ostalbmeistertitel seiner Karriere. Patrick hatte bereits 2005 erstmals gewinnen können - damals allerdings "nur" bei den Herren B.